Episode 236 -250

Nach unten

Episode 236 -250

Beitrag  Sumpex372 am So Jun 22, 2008 5:51 pm

Folge 236: Der junge Meisterdieb Teil 2
Kogoro bekommt eine Einladung. Er soll sich in einer Pension 'Abenddämmerung' einfinden und es werden ihm für sein Erscheinen 2 Millionen Yen in Aussicht gestellt. Ran und Conan darf er mitnehmen. Vor Ort stellt sich heraus, dass es sich um ein Treffen von sechs Detektiven handelt. Sie alle sind berühmt und fragen sich, warum sie alle eingeladen wurden. Beim Abendessen wird es ihnen erklärt. Um das Haus wieder verlassen zu können, müssen sie ihr Leben einsetzen. Nur wenn sie einen Schatz finden, wird ihnen ihr Leben und die Hälfte des Schatzes geschenkt. Der Hausherr, der ihnen dies verkündet, erweist sich als Puppe mit einem Lautsprecher. Es wird gerätselt, wer der Veranstalter dieses Treffens sein könnte. Die Detektive kommen zu dem Schluss, dass es sich nur um Thief Kid handeln kann und falls nicht um ihn, dann doch um jemanden, der ihn kennt.


Folge 237: Der junge Meisterdieb Teil 3
Das unheimliche Abendessen, das keinem der Detektive geheuer ist, nimmt seinen Lauf. Der Gastgeber, der sich durch eine Puppe mit Lautsprecher vertreten lässt, erklärt, warum er sie alle eingeladen hat. Er möchte eine Tragödie veranstalten, die sich an diesem Ort vor 40 Jahren schon mal ereignet hat. Die versammelten Detektive sollen dabei zu Feinden werden. Das erste seiner Opfer ist Herr Ogami. Er fällt plötzlich vom Stuhl und ist tot. Die Überlebenden beschließen, trotz der Warnung des Gastgebers den Ort zu verlassen. Vor der Tür finden sie ein noch intaktes Fahrzeug vor. Sie fahren los, um nachzusehen, ob die Brücke, die die Villa mit der Außenwelt verbindet, noch in Takt ist. Sie ist es nicht, und auf der Brücke kommt die Detektivin Furuyo ums Leben.


Folge 238: Der junge Meisterdieb Teil 4
Die versammelten Detektive scheinen sich wie bei der Tragödie vor 40 Jahren gegenseitig umzubringen. Der Plan des ominösen Gastgebers scheint aufzugehen. Conan entdeckt, dass die Detektivin Furuyo Senma hinter der ganzen Sache steckt. Er stellt sie zur Rede. Außerdem entschlüsselt er den geheimnisvollen Code und entdeckt somit den Schatz. Es stellt sich allerdings heraus, dass die Detektive der alten Dame das Ganze nur vorgespielt haben, um sie zu einem Geständnis zu bewegen. Am Ende taucht Thief Kid auf, der die ganze Zeit über die Gestalt von Kogoro angenommen hatte. Kogoro selbst wurde an der Tankstelle gefesselt zurückgelassen. Thief Kid und Furuyo Senma können beide entkommen.


Folge 239: Nichts als Lügen Teil 1
Kogoro wird von einer bildhübschen Frau aufgesucht, die ihn bittet, einen Jungen aus der Mittelschule zu finden, mit dem sie früher im selben Kendo-Club war. Sie möchte ein Foto von ihm zurückfordern, das er seit 30 Jahren hat. Mit einem Tipp von Conan gelingt es Kogoro im Handumdrehen, die Adresse des Mannes ausfindig zu machen. Als sie zusammen mit einem Nachbarn in die unverschlossene Wohnung eindringen, finden sie ihn erschlagen auf dem Boden, in der Hand das Foto, nach dem die Frau suchte. Die Ehefrau des Mannes, die kurz darauf dazustößt, hat ein Alibi, der Nachbar jedoch nicht. Der Mann scheint etwa um 8 Uhr morgens ermordet worden zu sein. Conan entdeckt, dass fast nichts von dem stimmt, was die Klientin Kogoro erzählt hat, und fragt sich, was sie wohl im Schilde führt.


Folge 240: Nichts als Lügen Teil 2
Die Polizei hält Frau Ikenami, Kogoros geheimnisvolle Klientin, für die Mörderin und bittet sie, zum Revier mitzukommen, aber sie scheint ihre Rechte erstaunlich gut zu kennen und weigert sich. Conan löst mit Kogoros Stimme den Fall und beweist, dass das angeblich wasserdichte Alibi der Ehefrau in Wirklichkeit keines ist und dass sie ihren Mann wegen seines Glücksspiels ermordet hat. Die Frau will Selbstmord begehen, wird aber von Frau Ikenami durch beherztes Eingreifen daran gehindert. Wie sich herausstellt, ist Frau Ikenami in Wirklichkeit die Mutter von Heiji Hattori und wollte überprüfen, was Kogoro für ein Mann ist. Nun kann sie beruhigt Heiji und Kazuha bei ihm abliefern - nur wissen Kogoro und Ran nichts von dem Telefonanruf, den Conan neulich bekommen hat...


Folge 241: Der Pfeil der Sirene Teil 1
Kogoro, Ran und Conan fahren mit Heiji und Kazuha auf die Insel Bikuni, weil Heiji einen mysteriösen postalischen Hilferuf von einer Saori Kadowaki erhalten hat, die von einer Meerjungfrau umgebracht werden soll. Tatsächlich ist Saori seit drei Tagen verschollen, und unsere Fünf geraten ins Inselfestival, auf dem jedes Jahr drei Pfeile der Sirene verlost werden, die dem Gewinner als Talisman dienen. Wenn der Gewinner den Sirenenpfeil aber verliert, ist er den bösen Mächten schutzlos ausgeliefert, so die Sage. Kazuha gewinnt einen Pfeil. Ebenso Toshimi, eine Inselbewohnerin. Die Pfeilübergabe soll an den Meerjungfrau-Wasserfällen stattfinden, doch als man dort eintrifft, hängt Toshimi bereits tot im Wasserfall. Als Ran und Kazuha auf der Trauerfeier nach deren Freundin Naoko suchen, finden sie sie vor dem Haus, ebenfalls tot, in einer Schlinge.


Folge 242: Der Pfeil der Sirene Teil 2
Heiji, Conan und Kogoro finden neben der toten Naoko Gummistiefelspuren, die direkt ins Meer führen. Außerdem ist Naokos Körper mit Fischschuppen übersät. Kimie erzählt, dass sie eine Liste mit den Namen der Loskäufer zuhause habe, und alle brechen zum Tempel auf. Als sie dort ankommen, ist die Liste verschwunden, aber Kazuha und Ran entdecken ein Mädchen mit Brille und blauen Klamotten. Es scheint die vermisste Saori zu sein, doch in diesem Moment bricht im Schuppen des Tempels ein Feuer aus, das die ganze Nacht wütet. Am nächsten Tag findet man eine verkohlte Leiche im Schuppen, deren Gebissabdrücke mit denen Kimies absolut identisch sind. Die Tempeljungfrau ist also in den Flammen umgekommen, und auch das Mädchen, das Ran und Kazuha für Saori gehalten haben, ist verschwunden. Ran findet am nächsten Tag heraus, dass Herr Kadowaki, Saoris Vater, einen Sirenenpfeil für eine Million Yen verkauft hat. Conan schlussfolgert, dass es sich um den Pfeil handelt, der Saori abhanden gekommen war. Er kombiniert alle bekannten Fakten und flüstert Heiji den Namen des Mörders zu. Heiji kann es nicht glauben, doch als er im Wald das Grab der Meerjungfrau entdeckt, weiß er, dass Conan richtig liegt. Kazuha fällt einen Abhang hinunter, ihren Aufprall erleben und den Namen des Mörders erfahren wir, wenn die Fortsetzung folgt.


Folge 243: Der Pfeil der Sirene Teil 3
Conan findet heraus, dass es nicht Kimies Leiche war, die nach dem Brand im Schuppen gefunden worden war, sondern die von Saori. Dass die Tote anhand der Gebissabdrücke als Kimie überführt wurde, erklärt er damit, dass Kimie die Krankenversicherungskarten vor Saoris Zahnarztbesuch vertauscht habe. Irgendwo auf Bikuni muss sich Kimie also noch befinden, und Conan weiß auch wo: Sie hat sich als die Heilige Person verkleidet und auf uralt geschminkt. Motiv für die Morde an ihren Freundinnen Saori, Toshimi und Naoko war Rache, da diese vor Jahren den ersten Brand im Tempelschuppen gelegt hatten, bei dem das Skelett der Meerjungfrau gefunden worden war. Es war aber das Skelett von Kimies Mutter, die über Jahre auf der Insel die Heilige Person gespielt hatte, um den Inselmythos aufrechtzuerhalten.


Folge 244: Kein Fall für Conan?
Der kleine Rintarô beauftragt die Detective Boys, einen merkwürdigen Mann zu überprüfen, der sich unter einem Vorwand in das Restaurant seiner Familie eingeschlichen hat und unentgeltlich dort arbeitet. Seit er da ist, floriert das Geschäft, das Geld für Modernisierungsmaßnahmen hat er selbst vorgestreckt. Conan und auch Mitsuhiko fallen sofort Parallelen zu einem Sherlock-Holmes-Fall auf, Conan verwirft diese Idee jedoch wieder. Mitsuhiko ist sich sicher, dass der Mann vor 5 Jahren ein benachbartes Juwelengeschäft ausgeraubt und die Beute unter dem Wohnzimmerboden von Rintarôs Haus vergraben hat. Die Detective Boys sagen ihm das auf den Kopf zu und glauben, dass er nun nervös wird und einen Fehler begeht. Entgegen Conans Überzeugung ist es tatsächlich so, der Mann lässt sich in flagranti von den Kindern erwischen und gibt ohne Gegenwehr auf. Conan kann es gar nicht glauben, der Fall war zu einfach für einen echten Kriminalfall!


Folge 245: Die Kampfspiel-Falle Teil 1
Ran, Sonoko und Conan treffen in einer Spielhalle Jody, die Englischlehrerin von Ran und Sonoko. Wie sich herausstellt, ist Jody eine echte Spielfanatikerin und beherrscht die Maschinen in der Spielhalle perfekt. Als sie Ran ein neues Kampfspiel zeigt, bei dem man über eine Virtual-Reality-Ausrüstung die Schläge tatsächlich spürt, gewinnt Ran zuerst gegen den Computer, wird dann aber von einem unsympathischen jungen Mann herausgefordert, der sie besiegt und von der Maschine vertreibt. Etwas später wird dieser Mann von einem anderen jungen Mann herausgefordert; die Kinder wollen gehen, Jody überredet sie zum Bleiben. Während des Kampfes der beiden Männer, der auf einem großen Monitor übertragen wird, stirbt Rans Bezwinger unter mysteriösen Umständen. Conan vermutet einen Giftmord, für den nur sein Herausforderer, ein älterer Taxifahrer, der vorher schlecht über ihn geredet hatte, Jody und ein Angestellter der Spielhalle in Frage kommen.


Folge 246: Die Kampfspiel-Falle Teil 2
Durch die Position der Einstichstelle wird klar, dass nur der Herausforderer Shimizu als Mörder in Frage kommt, mit dessen jüngerer Schwester der Tote übrigens liiert war. Conan betäubt Sonoko und löst den Fall mit ihrer Stimme auf. Die wichtigste Täuschung war, dass Shimizu die Figuren der beiden vertauschte. Er hatte Bitô schon vor dem Spiel getötet und mit Bitôs Figur gespielt. So dachten alle, Bitô sei noch am Leben. Shimizu machte sich Sorgen um seine Schwester, die von Bitô ausgenutzt wurde. Bitô wollte sie in Ruhe lassen, wenn Shimizu einmal gegen ihn gewinnt, was ihm aber nicht gelang. Jody macht bei der Verabschiedung eine merkwürdige Bemerkung, aus der hervorgeht, dass sie weiß, wer Conan ist.


Folge 247: Mord im Töpferkurs Teil 1
Sonoko und Ran nehmen an einem Töpferkursus teil. Neugierig wie Conan ist, schleicht er ihnen hinterher, wird entdeckt und darf dann selbst mittöpfern. Den Kurs leitet der alte Töpfermeister Mino. Frau Kasama ist seine Assistentin. Später taucht sein Schwiegersohn Motoo auf, der mit seiner vor zwei Jahren verstorbenen Tochter verheiratet war. Motoo vertraut Kasama an, eine Lebensversicherung zu ihren Gunsten abgeschlossen zu haben. Nach einer Weile wird Motoo vermisst. Man findet ihn im Schrank. Er wurde mit seinem Geburtstagsgeschenk, einer Krawatte, erwürgt. Frau Kasama und Meister Mino werden verdächtigt. Inspektor Megure kommt in der Sache nicht weiter. Conan spürt, dass der Meister etwas vor ihm zu verbergen hat.


Folge 248: Mord im Töpferkurs Teil 2
Da Inspektor Megure den Mordfall im Töpferkurs nicht aufklären kann, springt Sonoko alias Conan ein. Conan weist nach, dass Töpfermeister Mino der Mörder ist. Er wollte sich an seinem Schwiegersohn rächen, da dieser eine Affäre mit einer anderen Frau hatte. Er glaubt, dass seine Tochter sich deswegen das Leben genommen hat.


Folge 249: Bombenstimmung Teil 1
Conan und Ai fahren mit den Detective Boys und Dr. Agasa in einem Bus in den Skiurlaub. Ihnen fallen zwei Männer auf, die bereits während der Fahrt volle Ski-Montur tragen und große Koffer dabei haben. Diese Männer kapern den Bus und nehmen die Passagiere als Geiseln. Auf diese Weise wollen sie einen Komplizen freibekommen, mit dem sie einige Tage zuvor ein Juweliergeschäft überfallen hatten, und der als einziger festgenommen wurde. Bei diesem Überfall kam eine Bombe zum Einsatz. Conan vermutet, dass sich in den großen Koffern im Bus ebenso eine befindet. Kann Conan sich und seine Freunde aus dieser brenzligen Situation befreien?


Folge 250: Bombenstimmung Teil 2
Conan erkennt, dass die beiden Entführer eine Komplizin im Bus haben, die den Auslöser für eine Bombe am Handgelenk trägt. Er bringt den Busfahrer dazu, eine Vollbremsung zu machen. In dem entstehenden Tumult können die Ganoven überwältigt werden. Leider hat sich unbeabsichtigt die Zündung der Bombe aktiviert, so dass alle Insassen schnellstens das Fahrzeug verlassen müssen. Conan rettet in letzter Sekunde Ai aus dem Fahrzeug, bevor es explodiert.
avatar
Sumpex372
Champs
Champs

Männlich
Anzahl der Beiträge : 100
Alter : 23
Ort : Deutschland
Anmeldedatum : 31.05.08

Benutzerprofil anzeigen http://sumpex372.forumieren.de/index.htm

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten