Episode 206 -220

Nach unten

Episode 206 -220

Beitrag  Sumpex372 am So Jun 22, 2008 5:49 pm

Folge 206: Mord in der ersten Reihe Teil 2
Während Rans Theaterstück ist ein Mord passiert. Es gibt vier ehemalige Absolventen der Schule und eine Schülerin als Verdächtige. Zunächst sieht es noch so aus, als hätte der Arzt Kamata wegen seiner unerfüllten Liebe zu der Schülerin Ayako Selbstmord begangen. Es stellt sich jedoch heraus, dass seine Kollegin Mai ihm einen mit Zyankali präparierten Eiswürfel ins Getränk gegeben hat. Als er, wie es seine Gewohnheit war, darauf herumknabberte, kam alsbald der Exitus. Aufgeklärt wird das ganze von einem Ritter, der zunächst im Theaterstück mitspielte und sich später als Shinichi entpuppt. Nachdem der Fall aufgeklärt ist, scheint sich Shinichi plötzlich wieder in Conan zurück zu verwandeln. Man bringt ihn ins Krankenhaus. Dort wacht er, umgeben von seinen Freunden auf und ist nach wie vor Shinichi.


Folge 207: Die letzte Fahrt vom Chef Teil 1
Shinichi möchte Ran endlich seine wahre Identität gestehen. Für dieses Unterfangen braucht er die nötige Ruhe. Dazu sucht er sich ein Restaurant aus. Er geht mit ihr essen. Auch dort fällt es ihm schwer, sich zu offenbaren. Kurz bevor er sich dazu durchgerungen hat, geschieht ein Mord, den er natürlich zuerst lösen muss. Im gleichen Hause, in dem sich das Restaurant befindet, soll die Jubiläumsfeier einer Firma stattfinden, deren Vorsitzender wird im Fahrstuhl erschossen. Shinichi macht einen Angestellten der Firma, Herrn Ooba, der mit der Tochter des Chefs angebändelt hat, als Verdächtigen aus. Er ist am Ende der Meinung, den Richtigen gefunden zu haben.


Folge 208: Die letzte Fahrt vom Chef Teil 2
Während Ran im Restaurant sitzt und auf Shinichi wartet, löst dieser mal wieder einen neuen Fall. Der Chef einer Spiele-Firma ist ermordet worden. Unter Verdacht steht einer seiner Angestellten, der ein Verhältnis mit seiner Tochter hat. Geschickt weist Shinichi ihm nach, dass er der Mörder ist. Allerdings beginnt währenddessen Shinichis Rückverwandlung in Conan, so dass er nicht wie versprochen wieder zu Ran ins Restaurant zurückkehren kann. Er lässt sie jedoch nicht allein. In der Gestalt von Conan leistet er ihr Gesellschaft. Ran spekuliert nach wie vor darüber, was Shinichi ihr wohl Wichtiges zu sagen hatte. Conan weiß es natürlich.


Folge 209: Die geheimnisvolle Spieluhr Teil 1
Kogoro wird von einer Kunststudentin namens Haruna gebeten, ihr bei der Suche nach ihrem Pieper-Freund Shugo zu helfen. Sie lernte ihn vor drei Jahren kennen und tauschte seitdem mit ihm Nachrichten über ihren Pieper aus. Als sie sich vor Weihnachten im vergangenen Jahr erstmals persönlich treffen wollten, kam er nicht; stattdessen fand sie am Treffpunkt seinen Pieper und eine Spieluhr, bei der offenbar absichtlich Töne fehlen. Sie hält das Geschenk für zu teuer und möchte es ihm zurückgeben. Mit Hilfe des Piepers findet Kogoro Telefonnummer und Adresse von Shugo heraus; er, Ran und Conan begleiten Haruna zu seinem Haus. Es stellt sich heraus, dass Shugo 81 Jahre alt war und im vergangenen Dezember gestorben ist. Merkwürdiger Weise bevor Haruna die Spieldose fand. Sein Enkel fragt sie nach vier wertvollen Briefmarken, die er in der Spieldose vermutet hatte. Wegen eines Unwetters müssen die vier im Haus der Ogatas übernachten. Nachts schleicht eine dunkle Gestalt an Rans und Harunas Zimmer vorbei, kurz darauf wird der ältere der beiden Enkel offenbar mit einem schweren Musikinstrument niedergeschlagen. Conan ist sich sicher, dass die Spieluhr einen Hinweis darauf enthält, wo die Briefmarken versteckt sind.


Folge 210: Die geheimnisvolle Spieluhr Teil 2
Die herbeigerufenen Polizisten können keine Spur eines Eindringlings feststellen. Der Täter muss also einer von den anwesenden Familienmitgliedern sein. Conan findet heraus, dass Kazuko hinter den merkwürdigen Vorkommnissen steckt; sie wollte Haruna aus dem Haus gruseln. Dass ihr Sohn dabei von der Koto fast erschlagen wurde, war Zufall; er hatte dort nach den versteckten Briefmarken gesucht. Auch das Rätsel der Spieluhr kann Conan lösen und das Versteck der Briefmarken preisgeben.


Folge 211: Rans erster Fall
Ran und Sonoko sind auf dem Weg in den Swimmingpool eines Hotels, als sie von einer jungen Frau fast überfahren werden. Sie hatte am Steuer einen Schwindelanfall und erzählt den beiden, dass ihr das in letzter Zeit öfter passiert. In der Lobby treffen sie auch auf den Ehemann der Frau; die Yoshinos scheinen ein hübsches Paar zu sein, doch Ran fällt auf, dass der Mann seine Frau nicht warnt, nachdem er über eine Stufe gestolpert ist, so dass ihr dasselbe passiert. Sie beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Conan schließt sich ihr an. Da die Yoshinos erst vor kurzem in ihr neues Haus gezogen sind und die Schwindelanfälle etwa zu diesem Zeitpunkt einsetzten, lässt Ran das Haus auf Schadstoffe untersuchen, aber ohne Ergebnis. Conan hat inzwischen jedoch herausgefunden, dass der Mann sich einen teuren Sportwagen kaufen will und die Frau hat ihnen im Gespräch erzählt, dass sie gerade die Summe ihrer Lebensversicherung erhöht hat. Schließlich findet Ran mit etwas Hilfestellung von Conan heraus, dass der Mann jeden Morgen Gift in die Klimaanlage des Autos seiner Frau sprüht.


Folge 212: Die letzte Ausfahrt Teil 1
Kogoro hat in einem Preisausschreiben einen Hotelaufenthalt gewonnen. Ran und Conan kommen mit. Im Hotel entdeckt Conan mehrere teure alte Sportwagen. Er erfährt, dass sie zu einer Ausstellung gehören, die bald eröffnet werden soll. Der Besitzer des Hotels, Herr Teraizumi muss nur noch seinen Ferrari dazustellen, dann ist die Sammlung komplett. Es tauchen drei ehemalige Besitzer der Oldtimer auf, die behaupten, der Hotelbesitzer hätte sie um diese Autos und um ihre Firmen gebracht. Dieser streitet das ab. Die drei Geprellten möchten die Eröffnung der Ausstellung verhindern. Von einer nächtlichen Spritztour kehrt der Hotelbesitzer nicht zurück. Man findet ihn bei laufendem Motor tot in seinem Ferrari. Kogoro vermutet einen Unfall. Conan zweifelt daran.


Folge 213: Die letzte Ausfahrt Teil 2
Conan, Ran und Kogoro befinden sich noch immer in dem Hotel, in dem sie einen Wochenendaufenthalt gewonnen haben. Der Hotelbesitzer wurde tot in seinem alten Ferrari aufgefunden. Inspektor Yokomizo untersucht den Fall. Kogoro glaubt, dass das Opfer durch einen Unfall ums Leben kam, doch es gibt drei Verdächtige, die dem toten Herrn Teraizumi wegen ihrer Schulden bei ihm ihre geliebten Autos überlassen mussten. Conan findet heraus, dass es sich doch um einen Mord gehandelt hat. Er wurde zunächst betäubt und dann in seinem Auto durch die Abgase erstickt. Allerdings stellt sich heraus, dass es eine vierte Person gibt, die einen Grund hat, den Hotelbesitzer umzubringen. Es ist der Portier Suguro. Auch ihm hat Herr Teraizumi seinen geliebten Oldtimer abgeluchst.


Folge 214: Kogoro unter Verdacht Teil 1
Kogoro entspannt sich mit Ran und Conan in einem Hotel. Dort trifft er auf seine Frau Eri, von der er getrennt lebt. Sie sucht mit einem jungen Mann in einem Geschäft eine Krawatte aus. Das gefällt weder Ran noch Kogoro. Eri erzählt, dass sie sich mit einigen ihrer Rechtsanwaltskollegen ebenfalls in diesem Hotel erholt. Unter ihnen ist Frau Usui, die Eri zwar Komplimente macht, insgeheim aber auf deren Erfolg eifersüchtig ist. Sie schafft es, den völlig betrunkenen Kogoro mit auf ihr Zimmer zu nehmen, um dadurch Eris Nerven zu strapazieren. Eri, Ran und Conan vermissen Kogoro und suchen ihn. Sie vermuten ihn in Frau Usuis Zimmer, doch die sagt, er sei nicht da. Beim zweiten Versuch, bei dem niemand das Zimmer öffent, verrät Kogoros Handy, dessen Klingelton Eri kennt, dass er sich im Zimmer befindet. Mit dem Generalschlüssel versuchen sie, das Zimmer zu öffnen. Es ist durch eine Kette gesichert. Durch den Spalt sehen sie die tote Frau Usui. Die Tür wird aufgetreten und im Bett liegt schnarchend Kogoro, der nun aufwacht und nicht weiß, was passiert ist. Natürlich fällt der Verdacht auf ihn. Eri und Conan finden heraus, dass Frau Usui eine Verabredung hatte und zwar mit einem Rechtsanwalt Hayashi. Ob er sie noch lebend angetroffen hat oder nicht bleibt offen...


Folge 215: Kogoro unter Verdacht Teil 2
Eri bekommt heraus, mit welchen Tricks der Mörder es hat aussehen lassen, als wäre das Zimmer von innen abgeschlossen gewesen, und stellt ihrem Kollegen Saku eine Falle, in die dieser auch prompt hineintappt. Er hat Ritsuko umgebracht, weil sie in einem Fall von Umweltverschmutzung die Gegenseite seines Heimatdorfes verteidigte und sich mit diesem Fall nur profilieren wollte. Kogoro bedankt sich bei Eri, dass sie ihn so schnell aus einer misslichen Lage befreit hat, und bittet sie, zu ihm zurückzukehren. Eri tut so, als hätte sie es nicht gehört, weil sie gerade Kopfhörer im Ohr hatte. In Wirklichkeit hatte sie alles, was er sagte, auf Mini-Disk aufgenommen und will ihn noch ein wenig zappeln lassen.


Folge 216: Der 10. Passagier Teil 1
Conan, Ran und Kogoro machen einen Ausflug in die Nähe des Fuji. Sie fahren mit einem alten Bus, einem sogenannten Schnauzenbus, durch die Berge und werden Zeugen eines Streits zwischen dem Vizebürgermeister des Dorfes Kagekuwa und einem jungen Mann aus demselben Dorf. Kurz darauf stirbt der Vizebürgermeister an vergiftetem Tee. Kogoro wird vom Bürgermeister gebeten, den Fall aufzuklären, doch niemand will ihm Auskunft geben. Es stellt sich heraus, dass das Dorf in zwei Lager geteilt ist: pro und contra Tourismus. Conan findet heraus, dass es vor sieben Jahren einen Busunfall gab, bei dem anscheinend zwei Menschen ums Leben kamen. Auch die Besitzerin des Gasthofes, in dem sie übernachten, sowie die Assistentin des Busfahrers scheinen irgendwie darin verwickelt zu sein.


Folge 217: Der 10. Passagier Teil 2
Am Schrein wird die Leiche des Bürgermeisters gefunden. Ran wurde dort von Yabe umgerannt, der demnach unter Mordverdacht steht. Er gibt zu, für die Contra-Seite spioniert zu haben und vom Vizebürgermeister dafür Geld kassiert zu haben, bestreitet aber seine Schuld an den Morden. Conan findet mit Hilfe von Professor Agasa und Frau Komei, der Besitzerin des Gasthofes, heraus, was vor sieben Jahren im Unglücksbus tatsächlich passierte: Frau Komei, damals Assistentin des Busfahrers, wurde von einem betrunkenen Gast belästigt, doch alle Fahrgäste ignorierten ihre Hilferufe. Der Mann, der ihr schließlich zu Hilfe kam, wurde vom Angreifer durch den Bus geschleudert, daraufhin verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Helfer und der Angreifer kamen beide ums Leben. Tôko, die Tochter des Helfers, wollte sich an allen Beteiligten von damals rächen, weil sich niemand auf die Seite ihres Vaters stellte. Nach den beiden Morden schneidet sie die Bremsleitungen am Bus durch, damit dieser wieder über die Klippen stürzt. Conan kann das Unglück in letzter Sekunde mit seinen Spezial-Hosenträgern verhindern...


Folge 218: Die Flügel des Ikarus Teil 1
Kogoro fährt mit Ran und Conan zum Ausspannen in ein abgelegenes Hotel. Wie sich herausstellt allerdings nur, weil in jener Gegend die Serie mit seiner Lieblingsschauspielerin ausgestrahlt wird. Auch eine andere exzentrische Schauspielerin ist Gast in diesem Hotel. Sie tyrannisiert sowohl ihren Ehemann, als auch ihren Agenten. Am nächsten Morgen und den ganzen Tag über verlässt sie nicht ihr Zimmer, während die anderen Gäste beschließen, den Tag in der Natur zu verbringen. Kogoro bleibt im Hotel, um fernzusehen. Als die Gäste am Abend wieder eintreffen, ist die Schauspielerin Chizuru noch immer nicht aus ihrem Zimmer gekommen. Die Tür wird aufgebrochen und man findet sie erhängt vor. Conan glaubt nicht an Selbstmord...


Folge 219: Die Flügel des Ikarus Teil 2
Die Schauspielerin Chizuru Bizen wurde erhängt in ihrem Zimmer aufgefunden. Kogoro glaubt zunächst an Selbstmord, Conan natürlich nicht. Inspektor Mito, der diesen Fall untersucht, scheint für Conan ein ebenbürtiger Kombinierer zu sein. Doch auch er vermutet als Täter nur Kogoro und zwei im Hotel verbliebene Hausmädchen. Conan findet den Täter, es ist der Hotelmanager Arimori, der von einem Berghang aus auf das Dach seines Hotels segelte, um die unerfüllte Liebe seines Bruders zur Schauspielerin zu rächen.


Folge 220: Der verliebte Kommissar Teil 1
Ein Brandstifter macht die Stadt unsicher. Ayumi bekommt ihn als einzige zu sehen und geht mit den Detective Boys zur Polizei. Den Fall übernimmt die Beamtin Sato mit ihren Kollegen Shiratori und Takagi. Auf dem Weg zum Tatort möchte Sato noch eine Blume für ihren vor 18 Jahren bei einem Einsatz umgekommenen Vater niederlegen. Dort begegnen ihr vier ehemalige Schulkameraden ihres Vaters, die ebenfalls zu seinem Todestag Blumen niederlegen wollen. Satos Kollegen sowie die Detective Boys rätseln, wer wohl seinerzeit Satos Vater auf dem Gewissen hatte. Takagi löst den Fall. Er kann Sato noch mitteilen, dass es sich bei dem Mörder um einen der vier Schulkameraden handelt, kann jedoch nicht mehr den Namen nennen, denn er wird während des Telefongesprächs mit Sato ermordet.
avatar
Sumpex372
Champs
Champs

Männlich
Anzahl der Beiträge : 100
Alter : 23
Ort : Deutschland
Anmeldedatum : 31.05.08

Benutzerprofil anzeigen http://sumpex372.forumieren.de/index.htm

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten