Episode 76 - 85

Nach unten

Episode 76 - 85

Beitrag  Sumpex372 am So Jun 22, 2008 5:38 pm

Folge 76: Jinnai, der Todesengel
Conan, Ran und Kogoro sehen sich die Premiere des neuesten Films aus der Reihe "Jinnai, der Todesengel" an. Nach der Vorstellung wird Kogoro von der Frau des Hauptdarstellers, Hayato Nanjo angesprochen, weil dieser eine Morddrohung erhalten hat. Diese Information wird zu Publicityzwecken an das Fernsehen weitergegeben und in der folgenden Nacht beobachtet ein Kamerateam nebst Kogoro, Ran und Conan das Büro von Nanjo. Sie sehen eine Silhouette im Fenster, hören einen Schuss, der Todesengel taucht im Park auf und als alle im Büro nachsehen, liegt Nanjo erschossen auf dem Boden. Conan findet heraus, dass es eine der Personen war, die den vermeintlichen Mord von außerhalb des Gebäudes mit beobachtet hatten. Satomi Yoshino, die Agentin Nanjos, wollte sich für den Tod ihres Freundes Hiroyuki Kitano rächen, den Nanjo verschuldet hatte.

Folge 77: Der Kredithai
Um einen vierten Mann für Mah-Jongg zu bekommen, ruft Herr Hasegawa den Besitzer eines Kreditbüros, Herrn Hida, an. Als der zur verabredeten Zeit nicht auftaucht, sehen Kogoro und die anderen nach dem Rechten. Sie finden ihn tot in seinem von innen verschlossen Büro. Schon nach kurzer Zeit ist klar, dass er vergiftet wurde. Das Gift muss er über seinen rechten Daumen aufgenommen haben, den er beim Geld zählen immer anleckte. Die Spurensicherung entdeckt keine verräterischen Spuren, die auf die Quelle des Giftes hinweisen. Conan findet schließlich heraus, dass eine der Angestellten, Frau Takako Fujii, das Gift am Herdschalter aufgetragen hatte. Als sie Feierabend hatte, setzte sie einen Wasserkessel auf und stellte die Flamme so ein, dass Herr Hida später aus seinem Büro herauskommen musste, um das Gas abzudrehen, wenn der Kessel pfeifen würde.

Folge 78: Meisterdieb 1412 (1)
Sonoko Suzukis Familie stellt eine besonders kostbare schwarze Perle, den "Black Star" aus dem Familienbesitz, im Beika Museum aus. Sie haben einen Drohbrief vom Meisterdieb Nr. 1412 erhalten, der in Japan auch unter dem Namen Kaito Kid bekannt ist. Er droht, die Perle zu stehlen. Mehrere Koryphäen bemühen sich um den Diebstahlschutz: Oberinspektor Shintaro Chaki sowie Kommissar Ginzu Nakamori und selbstverständlich Privatdetektiv Kogoro Mouri mit Familie. Conan trifft mit Kid auf dem Dach eines großen Hotels zusammen. Kid profiliert sich als Könner. Er führt die Polizei an der Nase herum und lässt auch Conan dumm dastehen. Gegen Ende der Episode feiert die Familie Suzuki auf einem großen Dampfer das 60-jährige Firmenjubiläum. Kaito Kid hat bereits vorab gedroht, den "Black Star" an Bord zu stehlen. Sonokos Mutter, Frau Tomoko Suzuki hat sich den raffinierten Scherz erlaubt, jedem Gast ein Imitat der schwarzen Perle zu verehren. Der echte "Black Star" ist auch unter den Geschenken, nur weiß keiner außer Frau Suzuki wo. Gelingt es Kid, erneut zuzuschlagen? Conan bietet ihm Paroli.

Folge 79: Meisterdieb 1412 (2)
Im zweiten Teil der Doppelfolge, in der Conan gegen Kaito Kid antritt, wird die berühmte Perle "Black Star" tatsächlich von Kid geklaut. Sonokos Mutter, Tomoko Suzuki, hat sich diverse Gesellschaftsspielchen ausgedacht, um den Meisterdieb zu verwirren. Jeder der Gäste trägt eine falsche Perle und nur sie weiß, welche die echte ist. Sie hat einen Zauberkünstler, Kazumi Sanada, engagiert, der zwischenzeitlich in den Verdacht gerät, der verkleidete Kid zu sein. Ist er aber nicht. Alte Bekannte tauchen auf. Takuya Mifune aus dem Bekanntenkreis von Sonokos Schwester Ayako, der in den Fall um die "Mumie im Waldhaus" verwickelt war, sowie Joji Hatamoto, der als Chefkoch des Dampfers fungiert. Ihn kennen wir aus der Doppelfolge "Das Alptraumschiff". Auch Ayakos Verlobter, Yuzo Tomizawa gerät unter Verdacht, hat aber nichts mit Kid zu tun. Das finale Duell zwischen Conan und Kid ist dramatisch und geht für beide Profis gut aus.

Folge 80: Späte Sühne (1)
Kogoro, begleitet von Ran und Conan, wird zum wohlhabenden Herrn Nagato bestellt; angeblich um dessen Jugendliebe ausfindig zu machen. Später stellt sich heraus, dass Polizeipräsident Hattori und sein Sohn Heiji, die ebenfalls anwesend sind, darum gebeten hatten, Mouri zu holen. Herr Nagato hatte nachts merkwürdige Geräusche gehört. Abends wird der Geburtstag des bettlägerigen Familienoberhauptes in dessen Schlafzimmer gefeiert. Außerdem im Haus anwesend sind noch Nagatos drei Kinder: Sohn Hideomi, die ältere Tochter Nobuko, Tochter Yasue, deren Ehemann Mitsuaki, Nagatos Sekretärin Miyuki Hyûga und der Butler Take. Nagato gibt die Verlobung von Hideomi, dessen Gesicht seit einem Brand vor 20 Jahren entstellt ist, und Miyuki bekannt. Hideomi ist nicht im Zimmer. Mitsuaki läuft raus, um ihn zu suchen. Kurze Zeit später ruft er aus dem darunter liegenden Zimmer an. Anscheinend wird er während des Telefonats angegriffen. Kogoro und Conan stürzen auf den Balkon. Auf dem Balkon darunter zeigt sich jemand, allem Anschein nach Hideomi. Bis der Zweitschlüssel für den abgeschlossenen Raum, aus dem Mitsuaki anrief, zur Stelle ist, kommt jede Hilfe zu spät. Mitsuaki hängt tot im Gartenzaun. Hideomi ist spurlos verschwunden. Am zweiten Abend nach dem Mord fällt Miyukis Füller in den Gartenteich, der daraufhin abgepumpt wird. Auf dem Grund liegt die Leiche von Hideomi. Er hat sich offenbar vergiftet. In seiner Jackentasche findet man einen Abschiedsbrief für Miyuki. Conan und Heiji sind davon überzeugt, dass mit dem Brief etwas nicht stimmt.

Folge 81: Späte Sühne (2)
Heiji und Conan entdecken auf der Unterseite der Balkone von Mitsuakis und Yasues als auch von Nobukos Zimmer merkwürdige Abdrücke. Daraufhin durchsuchen sie zunächst diese beiden Zimmer. Später, in Hideomis Zimmer, schlussfolgern sie durch das Abhören seines Anrufbeantworters, dass Hideomi bereits am Tag vor dem Mord an Mitsuaki tot gewesen sein muss. Gemeinsam mit dem betäubten Kogoro schildern sie der Familie und Inspektor Megure den Tathergang. Ursprünglich war geplant, dass Herr Nagato von Mitsuaki umgebracht werden sollte. Seine Komplizin Miyuki sollte ihm mit Hilfe eines Seils zur Flucht verhelfen, damit alles so aussah, als hätte Hideomi seinen Vater auf dem Gewissen. Zu diesem Zwecke hatte sich Mitsuaki mit bandagiertem Gesicht auf dem Balkon gezeigt. Miyuki hat jedoch den Plan geändert, weil sie es nur auf Mitsuaki abgesehen hatte. Sie hat ihn vom Balkon gestoßen. Das Feuer, in dem Miyukis Eltern vor 20 Jahren umkamen, hatten nämlich Hideomi und Mitsuaki gelegt. Hideomi hatte dies im zweiten Teil seines Abschiedsbriefes geschildert. Der falsche Todeszeitpunkt von Hideomi, der einen Tag vor dem Mord Selbstmord begangen hatte, kam dadurch zustande, dass Miyuki und Mitsuaki ihn in ein Laken gewickelt und begraben hatten. Von der Luft abgeschlossen würde sich der Körper langsamer zersetzen. Mitsuaki hatte Hideomis Leichnam ausgegraben und kurz bevor er von Miyuki ermordet wurde, im Gartenteich versenkt.

Foege 82: Ba-Ba-Banküberfall
Ran, Sonoko und Conan kommen gerade aus der Bowlingbahn, als Ran einfällt, dass sie noch für ihren Vater zur Bank gehen soll. Kurz vor Schalterschluss sind sie in der Toto Bank, wo sie Zeugen eines Banküberfalls werden. Der Bankräuber schlägt den Angestellten Maejima nieder und zwingt einen weiteren Angestellten, Taniguchi, eine Tasche mit Geld zu füllen. Maejima kommt jedoch wieder zu sich und schleicht sich von hinten an den Räuber heran, um ihn mit einem Holzschwert außer Gefecht zu setzen. Doch genau in diesem Moment klingelt ein Handy. Der Bankräuber dreht sich um, sieht Maejima und schießt ihn an. Panik bricht aus, der Räuber scheint die Nerven zu verlieren und, um scheinbar Schlimmeres zu verhindern, stürzt sich Taniguchi auf ihn. Im folgenden Handgemenge wird der Bankräuber erschossen. Aus der Tatsache, dass der Bankräuber nicht weiter auf Taniguchi geachtet hatte, während dieser das Geld in die Tasche steckte, und einem vom Räuber fallen gelassenen Hustenbonbonpapier, das zu dem Papier der Hustenbonbons passt, die Taniguchi vor dem Überfall Conan geschenkt hatte, schlussfolgert dieser, dass Taniguchi und der Bankräuber Komplizen waren.

Folge 83: Der vertikale Knoten
Kogoro geht mit Ran und Conan ins Museum. Dort beobachten sie einen Penner, der sich auffällig benimmt. Kurz darauf sieht Conan mit den Detective Boys diesen Mann am Flussufer wieder, er zeichnet Skizzen und hat offensichtlich sein Gedächtnis verloren. Die Kinder bringen ihn ins Krankenhaus. Dennoch wird er wenig später erdrosselt am selben Flussufer gefunden. Wer ist dieser Mann? Verschiedene Hinweise führen zu einer Frau namens Kimie Hayase, deren Mann, Tatsuo Hayase, ein ehemaliger Bankangestellter, seit einem Jahr vermisst wird. Doch ohne Conan und seinen scharfen Verstand müßte wahrscheinlich auch dieser Fall als ungeklärt zu den Akten gelegt werden...

Folge 84: Gefährliche Töne (1)
Conan und die Detective Boys spielen im Park. Dort sieht Conan zufällig Ran und Sonoko. Die beiden sind auf dem Weg in ein Konzert des beliebten Popduos "Two Mix". Als die Detective Boys davon erfahren, rennen sie auf die Konzerthalle zu, um ein Autogramm zu ergattern. Dort laufen sie Minami Takayama in die Arme. Die Sängerin des Popduos hat sich weggeschlichen, um ihren Partner Shiina Nagano zu suchen, der plötzlich verschwunden ist. Um kein Aufsehen zu erregen, lädt sie die Kinder zum Essen ein. Im Restaurant erzählt sie den Kindern, dass sie seit einer Live-Sendung im Radio, in der ihr neuester Song vorgestellt wurde, Drohanrufe bekommen. Sie hat das Demotape dabei. Die Kinder dürfen sich den Song anhören. Kurz darauf wird sie ans Telefon gerufen. Shiina ruft sie aus einem Auto, das vor dem Restaurant steht, an. Als sie rausgeht, um nachzusehen, wird sie von einem Mann in den Wagen gestoßen. Die Entführer rufen beim Konzertveranstalter an. Sie verlangen, dass die Kinder ihnen die Handtasche von Minami bringen. Conan findet heraus, dass sie hinter dem Demotape her sind. Als sie verlangen, dass Ayumi sich von den anderen absetzen soll, um ihnen ohne Überwachung der Polizei das Tape zu übergeben, tauschen Conan und Ayumi die Rollen.

Folge 85: Gefährliche Töne (2)
Conan erscheint als Ayumi verkleidet im Versteck der Entführer. Er trifft aber nur einen von ihnen an und schaltet ihn mit dem Narkosechronometer aus. Die drei anderen Kinder haben ihn mit Hilfe seiner Radarbrille verfolgt. In der Nähe des Verstecks werden sie aber vom Entführer, Satoshi Miyahara, erwischt. Während Conan Shiina und Minami von den Fesseln befreien will, führt Miyahara die gefesselten Kinder in den Raum. Er steckt die Lagerhalle in Brand und will sich aus dem Staub machen. Conan sagt ihm auf den Kopf zu, warum er so scharf auf das Demotape ist. Miyahara war es, der am 31. Dezember letzten Jahres in der Nähe des Shôenji Tempels einen Mann erschossen hatte, angeblich in Notwehr. In Wirklichkeit war es ein geplanter Mord. Minami und Shiina, die zufällig in der Nähe waren, hörten die beiden Schüsse und das Läuten der Silvesterglocken. Ihr neuester Song enthält Hinweise auf die beiden Schüsse. Miyahara gibt zwar alles zu, schließt die Gruppe aber im brennenden Lagerhaus ein. Durch einen Trick bringt Conan ihn dazu, den Raum wenig später noch mal zu betreten. Sie überwältigen ihn und rufen die Polizei. Two Mix schaffen es gerade noch rechtzeitig zu ihrem Konzert...
avatar
Sumpex372
Champs
Champs

Männlich
Anzahl der Beiträge : 100
Alter : 23
Ort : Deutschland
Anmeldedatum : 31.05.08

Benutzerprofil anzeigen http://sumpex372.forumieren.de/index.htm

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten