Episode 31 - 45

Nach unten

Episode 31 - 45

Beitrag  Sumpex372 am So Jun 22, 2008 5:35 pm

Folge 31: Ein wasserdichtes Alibi
Kogoro soll für den bekannten Rechtsanwalt Tatsumi einen Fall übernehmen. Tatsumi vermutet, dass seine Ehefrau Kazumi Tatsumi fremdgeht. Doch bevor sich Kogoro auf ihre Spuren setzen kann, wird sie umgebracht. Der Ehemann selbst scheint ein wasserdichtes Alibi zu haben, während der Liebhaber von Kazumi Tatsumi, der Architekt Shunso Hirose, keines hat und sich ungefähr zur Tatzeit in der Nähe des Opfers aufhielt. Wie gut, dass Conan seine Nase wieder überall reinsteckt.


Folge 32: Tatort TV-Show
Kogoro ist zu einer Live-Sendung über ungeklärte Verbrechen eingeladen. Der Produzent Suwa will den langjährigen Moderator der Sendung ausbooten. Matsuo rächt sich, erschießt ihn, und zwar während er selbst anscheinend live auf Sendung ist. Conan löst auch diesen Fall und Kogoro wird zum Helden einer improvisierten TV-Show.


Folge 33: Rans geheimnisvolles Date
Ran hat eine Verabredung in einem Café. Conan ist eifersüchtig und folgt ihr. Sie will ihn los werden und geht für ihn einen Kuchen kaufen. In der Zwischenzeit geschieht ein Mord auf der Toilette. Die äußerst unsympathische Yayoi Himeno wird erstochen. Verdächtigt werden der Student Yuichi Sumeragi, der Weiberheld Shiro Wakaoji, den Conan fälschlich für Rans Date hält, der Rugby-Trainer Jozu Tonoyama und die Rechtsanwältin Eri Kisaki, die sich als Rans Mutter herausstellt. Eri und Conan lösen den Fall gemeinsam und werden trotzdem keine Freunde.


Folge 34: Der Schatz der Erfahrung
Professor Agasa hat eine Schatzkarte gefunden. Er fährt mit Conan und den Detective Boys in die Berge, geht angeln und lässt die Kinder auf Schatzsuche gehen. Im Verlauf der schwierigen und nicht ungefährlichen Suche werden die Kinder von zwei Juwelendieben überrascht, die offensichtlich dieselbe Karte haben und auch hinter wertvollen Dingen her sind. Wer macht das Rennen? Und woraus besteht letztendlich der wahre Schatz?


Folge 35: Die Mumie im Wald (1)
Ran und Conan sind von Sonoco und ihrer Schwester Ayako in das Wochenendhaus der Familie im Wald eingeladen. Außer den Schwestern sind noch vier ehemalige Universitätskommilitonen von Ayako eingeladen. Masao, Hiroki, Ryoichi und Chikako. Die Freunde haben während ihres Studiums zusammen einem Filmworkshop an der Uni angehört. Schon als sie aufs Haus zukommen, sehen Ran und Conan eine eigenartige Figur mit bandagiertem Gesicht, Umhang und Hut, ähnlich einer Mumie. Später wird Ran im Wald von diesem Ungeheuer mit einer Axt angefallen. In der Nacht wird Chikako von der Freundesclique ermordet und zerstückelt im Wald gefunden. Nun bricht Panik aus. Als alle schlafen gegangen sind, steht die Mumie mit erhobenem Hackebeil plötzlich an Ran und Conans Bett...


Folge 36: Die Mumie im Wald (2)
Im zweiten Teil der Gruselgeschichte, die sich um den Mord an der Drehbuchautorin Chikako Ikeda entsponnen hat, versammeln sich alle Beteiligten aus Angst vor der mordenden Mumie im Speisezimmer des Wochenendhauses von Sonokos und Ayakos Eltern. Mehrere Male versucht der Mörder noch zuzuschlagen, immer hat er Ran auf dem Kieker. Glücklicherweise misslingen sämtliche Attacken. Conan klärt mit Hilfe von Sonoko wie immer den Fall.


Folge 37: Ein As im Ärmel
Ayumi hat Zahnschmerzen. Die Zahnärztin, Frau Dr. Sawaki, räumt ihr einen Extra-Termin nach Praxisschluss ein. Conan begleitet Ayumi zur Zahnklinik. Doch die Zahnärztin schickt Conan nach Hause. Sie möchte Ayumi lieber allein behandeln. Dazu hat sie einen guten Grund. Während Ayumi, unter Betäubungsmittel gesetzt, im Wartezimmer schläft, bringt Frau Dr. Sawaki ihren unsympathischen Nachbarn, Herrn Nakamoto um. Ihr Alibi fußt auf der Tatsache, dass sie mit Ayumi gemeinsam nach dem Zahnziehen im Wartezimmer die Lieblingssendung der Kinder "Der Maskierte Yaiba" angesehen hat. Kogoro und Inspektor Megure sind wie immer auf der falschen Fährte, während Conan ein kleines Mädchen findet, das Hilfe braucht.


Folge 38: Der Kaktusblütenmord
Kogoro wird von einer Klientin namens Noriko Okaya aufgesucht, die ihn bittet, jemanden für sie ausfindig zu machen. Angeblich hat sie diesen Mann auf einer Reise kennen gelernt und möchte ihn wiedersehen. Einziger Anhaltspunkt ist ein Autokennzeichen und eine Zeichnung, die sie von dem Mann namens Kitagawa angefertigt hat. Conan findet jedoch heraus, dass besagter Kitagawa schuld am Tod des Verlobten Norikos war. Diese hat nun nichts weiter im Sinn, als dessen Tod zu rächen, doch das kann Conan in letzter Sekunde mittels der Schlumbergera, eines Weihnachtskaktusses, verhindern.


Folge 39: Feuer und Flamme
Kogoro wird von dem Firmenbesitzer Yutaka Abe mit der Observation eines Freundes beauftragt. Angestrengt und aufwendig "beschattet" Kogoro. Einen Tag später wird der Beschattete tot und verbrannt im Scheiterhaufen eines Dorffestes gefunden. Der Hauptverdächtige ist der Auftraggeber, zumal er die relativ hohe Lebensversicherungssumme kassiert, die der Tote auf ihn, seinen Freund, abgeschlossen hatte. Das perfekte Alibi, das dadurch entstanden ist, dass Kogoro den Ermordeten praktisch lückenlos beschattet hatte, muss von Conan demontiert werden. Das gelingt, wie immer.


Folge 40: Geld stinkt nicht (1)
Kogoro ist mit Ran und Conan zum 24. Geburtstag der Millionenerbin Reika Yotsui eingeladen. Anwesend sind außer den normalen Partygästen vier Heiratskandidaten: Takashi Ichieda, Yuji Nikaido, Takuya Mifune und Osamu Gojo. Als der Vater und Firmenchef, Herr Yotsui die Party verlassen will, wird festgestellt, dass bei nahezu allen Wagen die Reifen zerstochen wurden. Reika weigert sich, mit jemand anders zu fahren und beschließt, im Landhaus zu übernachten. Bei ihr bleibt Yone, die alte Haushälterin der Familie sowie der Geschäftsführer Masashi Rokuda, die Heiratskandidaten und Kogoro, Ran und Conan. Im Verlauf des Abends fällt mehrfach der Strom aus. Reika verschwindet und Yuji Nikaido wird ermordet. Auch auf Ran wird ein Anschlag verübt, sie überlebt allerdings. Weil kein Auto mehr zur Verfügung steht, kann man keine Hilfe holen, weil die Telefonleitungen zerschnitten wurden, sitzt man komplett in der Falle. Gegen Morgen finden Kogoro und Conan dann auch noch die Millionenerbin ertränkt in der Badewanne. Was nun?


Folge 41: Geld stinkt nicht (2)
Im zweiten Teil dieser Doppelfolge geht es um die Aufklärung der Morde an Yuji Nikaido, der in einem Brunnen ertränkt wurde, und an der Millionenerbin Reika Yotsui, die am Ende von Teil 1 ertränkt in der Badewanne gefunden wurde. Ran verschläft die Überführung des Mörders, weil sie den ganzen Morgen unter Betäubungsmitteln steht.


Folge 42: Die zerschnittene Flagge
Die Beika-Schule, auf die Sonoko und Ran gehen, tritt im Baseball-Spiel gegen die Shuko-Privatschule an. Nach dem Spiel wird entdeckt, dass die Meisterschaftsflagge, die die Shuko-Schule letztes Jahr gewonnen hatte, zerschnitten, also somit entehrt wurde. Ein Grund für den Schulleiter, von der diesjährigen Meisterschaft zurückzutreten. Abgründe tun sich auf, als Kogoro mit der üblichen Unterstützung von Conan anfängt, zu ermitteln.


Folge 43: Spiel mir das Lied vom Tod
Conan, Ran und Sonoko dürfen an einer Party der Band Lex in einer Karaoke-Bar teilnehmen. Der Leadsänger, Tatsuya Kimura stirbt, nachdem er seinen Superhit gesungen hat. Verdächtigt werden der Geschäftsführer Go Sumii, früher selbst Bandleader, Katsumi Yamada, der Schlagzeuger, Mieko Shibazaki, die Gitarristin und die Managerin, Mari Terahara. Diesmal schiebt Conan Shinichi zur Lösung des Falles vor, der natürlich unsichtbar bleibt. Er enthüllt eine geradezu absurde Beziehung zwischen dem Sänger und der Managerin.


Folge 44: Besuch von den Eltern
Eine Frau taucht auf, die behauptet, Conans Mutter zu sein. Mit ihrem Komplizen, einem Maskenmann, entführt sie ihn. Conan kann entkommen und versucht, einen Mord zu verhindern, den der Maskenmann vorhat. Aber er gerät in eine Falle und wird selbst fast getötet. Es stellt sich heraus, dass die verkleidete "falsche" Mutter seine richtige Mutter Yukiko Kudo ist, und der Maskenmann sein Vater, der Kriminalschriftsteller Yusaku Kudo. Sie haben das grausame Spiel inszeniert, um ihrem Sohn Shinichi/Conan das Detektivspielen auszutreiben. Aber ohne Erfolg. Er bleibt: Detektiv Conan.


Folge 45: Ein Unglück kommt selten allein
Kogoro, Ran und Conan sind auf einer Bergstraße unterwegs, als sie auf einen Mann treffen, dessen Auto liegen geblieben ist. Es handelt sich um Herrn Hotta, Chef eines Schwerindustrieunternehmens, den sie freundlicherweise bis zu seiner Villa mitnehmen. Hotta hat Geburtstag und zum Zeichen seiner Dankbarkeit, lädt er Kogoro und die Kinder kurzerhand zu den Feierlichkeiten ein. Am Abend wird schnell klar, dass es zwischen den drei erwachsenen Kindern und Hotta große Differenzen gibt. Wenig später explodiert in Hottas Zimmer eine Bombe und er stirbt. Da vom jüngsten Sohn jede Spur fehlt, wird zunächst dieser verdächtigt. Aber Conan findet bald heraus, dass es sich bei dem Bombenbastler um den Verwalter der Villa handelt, der auf diese Weise den Selbstmord seines Sohnes rächen wollte, in den Hotta diesen vor fünf Jahren getrieben hatte. Auch Hottas Tochter soll sterben, weil er fälschlicherweise annimmt, sie hätte seinen Sohn damals verlassen. Aber natürlich kann Conan das verhindern.
avatar
Sumpex372
Champs
Champs

Männlich
Anzahl der Beiträge : 100
Alter : 23
Ort : Deutschland
Anmeldedatum : 31.05.08

Benutzerprofil anzeigen http://sumpex372.forumieren.de/index.htm

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten