Episode 16 - 30

Nach unten

Episode 16 - 30

Beitrag  Sumpex372 am So Jun 22, 2008 5:33 pm

Folge 16: Der Tote im Badezimmer
Auf der Suche nach einer verschwundenen Katze sehen die Detective Boys durch ein Badezimmerfenster eine blutverschmierte Leiche. Inspektor Megure, der sofort eine Hausdurchsuchung anordnet, findet im Haus aber keinen Toten. In dem Haus wohnt ein eigenartiger Mann: Herr Kazuyoshi Tanaka. Er ist unfreundlich und legt sich während der Hausdurchsuchung sofort ins Bett. Kurz darauf erscheint sein jüngerer Bruder, Tomofumi Tanaka. Der scheint netter und gibt bereitwillig Auskunft. Bestehen bleibt die Frage: Sind die Kinder einer Halluzination aufgesessen oder gab es wirklich einen toten Mann im Badezimmer?


Folge 17: Vier Verdächtige und ein Todesfall
Kogoro wird von Herrn Maru engagiert, weil dieser Beweise braucht, dass seine Frau, Ineko Maru, fremdgeht. Während Kogoro mit Ran und Conan im Hause seines Klienten ist, wird dieser mit Schwerthieben umgebracht. Es kommen vier Verdächtige als Mörder in Frage: Herr Hatano, der Hausarzt, Makato Akuzu, ein Bildhauer, und Yuki Suva, ein hochdotierter Schwertkämpfer. Durch verschiedene Nachrichten auf einem Anrufbeantworter und eine zerkratzte Kommode kommt Conan schließlich, wie immer, dahinter, wer der Mörder ist.


Folge 18: Eine Nacht im Kaufhaus
Conan, Genta, Mitsuhiko und Ayumi gehen zu einer Veranstaltung eines Kaufhauses, bei der ihr Idol, der maskierte Yaiba, auftritt. Auf dem Heimweg merkt Genta, dass er an einem Hot Dog Stand innerhalb des Kaufhauses seine Autogrammkarte vergessen hat. Also kehren die vier noch einmal dorthin zurück. Sie schaffen es nicht, vor Ladenschluss das Kaufhaus zu verlassen und werden eingeschlossen. Auf der Suche nach dem Sicherheitsraum entdecken sie eine Bande von Einbrechern, die sich in der Schmuckabteilung bedienen. Als die Bandenmitglieder die Kinder bemerken, beginnt eine wilde Verfolgungsjagd durchs ganze Haus. Schließlich können die Detective-Boys die Einbrecher dingfest machen. Doch auf Conan wartet eine ganz besondere Überraschung.


Folge 19: Die Kapsel im Zitronentee
Conan und Ran sowie deren Freundin Sonoko gehen zur Hochzeitsfeier ihrer ehemaligen Musiklehrerin, Fräulein Matsumoto. Bevor die Zeremonie beginnt, hat Ran den Auftrag, die Vorbereitungen auf Video festzuhalten. Die Braut möchte noch ein paar Minuten allein sein und bittet alle Anwesenden einschließlich ihres Bräutigams schon vorauszugehen. Wenig später findet man sie vergiftet am Boden. Das Gift befand sich in einer Dose mit Zitronentee. Als Mörder kommen verschiedene Personen in Betracht, die ihre Fingerabdrücke auf besagter Dose hinterlassen haben. Doch gibt es wirklich nur eine? Conan findet schließlich heraus, dass der Mörder der Bräutigam war, der sich so an ihrem Vater für ein 20 Jahre zurückliegendes Missgeschick rächen wollte. Fräulein Matsumoto überlebt den Anschlag und drei Jahre später wird es ein erstaunliches Happy-End geben.


Folge 20: Verräterische Blüten
Ran hat einen Termin als Model bei der Modedesignerin Eiko Ashiya. Kogoro und Conan begleiten sie. Die Chefin Eiko Ashiya hat zum Termin auch ihre Sekretärin Mika Taniguchi einbestellt. Beide Frauen fahren mit verschiedenen Aufzügen in verschiedene Etagen des Konzerngebäudes, aber nur die Chefin kommt lebend oben an. Wäre der kleine Conan nicht mal wieder auf eigene Faust durchs Gebäude gestromert, wäre der Mord an der Sekretärin vielleicht gar nicht aufgeklärt worden.

Folge 21: Eine gespenstische Entdeckung
Ayumi sieht in einem leerstehenden Haus Irrlichter hinter einem Fenster. Sie überredet Genta, Mitsuhiko und Conan, mit ihr auf Gespensterjagd zu gehen. In dem Spukhaus geschehen gruselige Dinge. Zunächst verschwindet Mitsuhiko und dann auch Genta. Conan und Ayumi entdecken im Keller einen Käfig, in dem jemand gefangen gehalten wird. Offenbar schon jahrelang. Conan klärt auf, dass es sich nicht um Geister oder Gespenster, sondern um einen seit Jahren unaufgeklärten Mordfall geht.


Folge 22: Der geheimnisvolle Löwenhund
Kogoro ist als Berater bei Filmdreharbeiten engagiert. Conan, Ran und die Hauptdarstellerin Yoko Okino entdecken die Leiche des Kameraassistenten Anzai. Er hat mit seinem Blut eine Botschaft hinterlassen, aus der niemand schlau wird. Alles deutet auf den Hauptdarsteller Shingo Nachi hin. Conan entdeckt, dass die Blutbotschaft mehrfach verändert wurde. Schließlich wird die Drehbuchautorin Taeko Mamegaki überführt und ihr Verlobter, der Regieassistent Yûji gesteht, dass er die Beweise manipuliert hat.


Folge 23: Das Albtraumschiff (1)
Conan, Ran und Kogoro haben ihr Fährschiff verpasst und werden netterweise auf einem großen Luxusdampfer mitgenommen. An Bord ist die Familie Hamamoto, die sich gerade auf der Rückreise von einer Hochzeitsfeier befindet. Kurz vor dem Abendessen wird das von allen gehasste Oberhaupt der Familie, der Großvater, tot aufgefunden. Alles deutet auf den frisch angeheirateten Schwiegersohn Takeshi als Mörder hin. Aber auch alle anderen Verwandten haben als Erben ein Interesse am Tod des Patriarchen. Kurz vor Episodenschluss geschieht ein weiterer Mord. Noch stehen Conan und Kogoro vor einem Rätsel.


Folge 24: Das Albtraumschiff (2)
Im zweiten Teil der Doppelfolge bleiben die Überlebenden der Familie Hatamoto im Speisesaal. Als der Enkel Ichirô zur Toilette geht, fällt plötzlich der Strom aus. Als das Licht wieder angeht, ist Ichirô am Bein verletzt und vom Täter fehlt jede Spur. Wieder deutet alles auf Takeshi hin. Conan, Ran und Kogoro durchsuchen das Schiff. Sie finden in Ichirôs Kabine etliche Zeichnungen von Natsue. Conan entdeckt im Schrank des Rätsels Lösung.


Folge 25: Die Frau ohne Gedächtnis
Conan, Ran und Kogoro bringen eine Frau namens Maya ins Krankenhaus, die offensichtlich ihr Gedächtnis verloren hat. Die drei helfen ihr, sich zu erinnern und werden dabei von dem aus dem Gefängnis ausgebrochenen Yuda verfolgt, der bei seiner Verhaftung geschworen hatte, sich an Kogoro zu rächen. Langsam kehrt Mayas Erinnerung zurück und es wird klar, dass Yuda Maya beauftragt hat, Kogoro zu ermorden. Conan kann das in letzter Sekunde verhindern.


Folge 26: Abgetaucht
Naoko, die einzige Tochter des berühmt berüchtigten Geschäftsmannes Takei, ist entführt worden. Die Lösegeldübergabe scheitert, als der Entführer die Polizei bemerkt. Der Fluchtwagen landet im Fluss, aber die Leichen des Entführers und des Opfers werden nicht gefunden. Conan findet heraus, dass der Kidnapper allein im Auto war und sich mit einem Taucheranzug in eine Yacht flüchten konnte. Die Lösung: Akiko Hanai, Takeis Sekretärin, wollte sich für den Tod ihrer Familie rächen, die Takei in den Ruin getrieben hatte. Conan kann im letzten Moment verhindern, dass sie Takei umbringt.


Folge 27: Mordfall John
In der Nachbarschaft der Kinder lebt ein Schäferhund namens John, den alle sehr gern haben. Conan kennt ihn schon, seit er als Shinichi noch ein Kind war. Doch eines Abends fällt er einen jungen Mann an, der auf das Haus aufpassen sollte und tötet ihn. Kurz vorher hatte der Hund durch sein Herrchen Anweisungen übers Telefon erhalten. Conan und Kogoro vermuten, dass dieser den Hund sozusagen ferngesteuert hat, kommen aber nicht darauf, wie genau er es getan hat. Conan kommt schließlich dahinter, dass dazu eine Kombination von Geräuschen und Befehlen notwendig war und kann den Hundebesitzer des Mordes überführen. Dieser wollte damit seinen Sohn rächen, der vor acht Jahren vom Opfer in den Selbstmord getrieben wurde.


Folge 28: Mord unter Freunden (1)
Kogoro wird von einem Bankräuber mit einer Pistole bedroht, doch Conan greift beherzt ein und rettet ihm somit das Leben. Zum Dank dafür lässt sich Kogoro widerwillig breit schlagen, Ran und Conan mit zu einem Klassentreffen zu nehmen, welches in einem Badeort außerhalb der Stadt stattfindet. Abends will die Gruppe zu einem Feuerwerk gehen, doch eine fehlt: Yumi, die sich nachmittags auf ihr Zimmer zurückgezogen hatte, um ein wenig zu schlafen. Schließlich findet man sie erschossen in ihrem Zimmer. Zunächst sieht alles nach Selbstmord aus, was auch zu passen scheint, da sie zuvor angedeutet hatte, dass sie sich umbringen wolle. Mit Conans Hilfe finden Kogoro und einer der ehemaligen Klassenkameraden, der zufällig Polizist ist, heraus, dass sie erschossen worden sein muss und zwar mit derselben Waffe, die kurz nach dem Banküberfall verschwunden war.


Folge 29: Mord unter Freunden (2)
Kogoro und Nakamichi tappen immer noch im Dunkeln. Conan beginnt jedoch zu ahnen, was es mit den verschiedenen Unstimmigkeiten bezüglich Yumis Tod auf sich hat. Kogoro nimmt sich den Fall besonders zu Herzen, weil feststeht, dass einer seiner besten Freunde der Mörder sein muss. Deshalb verzichtet Conan diesmal darauf, seine Schlussfolgerung wie sonst mittels des Stimmentransposers darzulegen, sondern lässt Kogoro den Fall alleine lösen, indem er ihm Hinweise zuspielt. Nakamichi hat Yumi umgebracht, weil sie gegen seine Hochzeit intrigierte. Hervorgerufen durch ein anstrengendes Tischtennisspiel setzte nach dem Tod die Leichenstarre früher ein, als im Normalfall. Daher wurde zunächst eine falsche Todeszeit bestimmt. Und alle aus der Gruppe hatten ein wasserdichtes Alibi. Doch mit Conans Hilfe klärt Kogoro den Fall auf.


Folge 30: Klimaschock
Yasuo Okida, Chef einer großen Softwarefirma, wird tot in seinem Bett gefunden. Allem Anschein nach erlag er einem Herzanfall. Da er offensichtlich vor seinem Tod stark geschwitzt hat, kommt Conan auf die Idee, dass er durch einen plötzlichen Temperatursturz umgebracht wurde, den sein schwaches Herz nicht verkraftete. Da die Temperatur in der Villa durch einen Zentralcomputer geregelt wird, fällt der Verdacht auf den Chauffeur, Herrn Tokito, der früher in der Firma von Herrn Okida Programmierer war und ein fanatischer Computerfreak ist.
avatar
Sumpex372
Champs
Champs

Männlich
Anzahl der Beiträge : 100
Alter : 23
Ort : Deutschland
Anmeldedatum : 31.05.08

Benutzerprofil anzeigen http://sumpex372.forumieren.de/index.htm

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten